Dennis Knoll
von
am
unter , ,
Permalink

Produkttest: Der 2Catch Tackle Roller Shad Hecht Gummiköder im Test

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Der Roller Shad

Der Roller Shad

Als ich ein wenig in den Weiten des Internets nach großen Hecht-Ködern Ausschau gehalten habe, ist mir immer mal wieder der Roller Shad von 2Catch Tackle Company ins Auge gefallen. Aufgrund seiner Form und den Fangfotos hat der Köder mein Interesse geweckt und ich habe Kontakt zur Firma aufgenommen.

Tolle Qualität und viele Farben

Nur wenige Tage später hat der Postbote geklingelt und mir ein Paket dieser Hechtkiller geliefert. Schon beim Auspacken konnte ich mir einen ersten Eindruck der Qualität machen. Die Köder haben eine angenehm weiche Mischung die für gute Aktion sorgen soll aber zeitgleich robust genug für einige Hecht-Attacken ist. Der Köder ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich und hebt sich aufgrund seines feinen Schuppenmusters von anderen Ködern ab.

Die Roller Shad gibt es in 6 verschiedenen Farben

Die Roller Shad gibt es in 6 verschiedenen Farben

Eine besondere Wölbung am Kopf bietet perfekt Platz für Jig-Rundköpfe aber auch die Montage von Erie-Jigs klappt ohne Probleme. Für eine optimale Führung empfiehlt es sich daher Jigs mit mindestens 15g oder mehr zu verwenden. Da der Köder selbst schon einiges an Gewicht hat, haben wir es mit einem relativ schweren Köder zu tun. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine Rute mit höherem Wurfgewicht zu verwenden.

Den Singer verstecke ich im Köder

Den Singer verstecke ich im Köder

Tipps der Stinger Montage und Lockstoffe

Wie bei vielen großen Gummifisch Ködern ist auch hier die Verwendung eines Angstdrilling, auch Stinger genannt, zu empfehlen. Da der Köder eine besonders dankbare Konsistenz aufweist kann man hier einen besonderen Trick anwenden.

Sofern möglich versuche ich einen Angstdrilling und dessen Stahlvorfach zu verstecken. Dazu nehme ich eine Ködernadel und ziehe das Vorfach des Stingers bis zum Kopf durch. Den Drilling drücke ich in der Nähe der Schwanzwurzel in den Gummifisch hinein und das Vorfach kann ich dann zusammen mit dem Jig-Kopf am Snap des Stahlvorfachs einhängen. Der Köder behält seine Präzision und Optik und sorgt gleichzeitig für weniger Fehlbisse.

Aber auch das Tuning mit Lockstoffen ist hier wunderbar möglich. Für diesen Test habe ich die Blutbombette verwendet. Das ist eine Tablette die einen Lockstoff in Blut ähnlicher Form beim Spinnfischen und Ansitz-angeln absondert. Mit einer Schere habe ich dazu im After-Bereich ein kleines Loch gemacht wo ich eine halbe Blutbombette hinein-gedrückt habe. Beim aktiven Fischen löst sich die Tablette langsam Stück für Stück auf und sorgt damit für ein noch interessanteres Lockverhalten. Es sieht so aus als würde der Fisch Blut verlieren. Und was ist interessanter für den Hecht als ein verletzter Fisch?

Ein kräftiger 80cm Hecht

Ein kräftiger 80cm Hecht

Der Roller Shad in der Praxis

In der Praxis konnte der Roller Shad auf auch ganzer Linie überzeugen. Bei der Führung im Freiwasser oder an der Wasseroberfläche zeigt der Gummifisch eine tolle Aktion. Seinen Namen entsprechend wird hier für ordentliche „Rolling Aktion“ gesorgt und der Hecht wird zum Anbiss gezwungen.

Im Test haben wir es des Öfteren ordentliche Hecht Attacke an der Oberfläche und im mittleren Wasser erlebt. Selbst wenn der Fisch nicht gehakt hat, nach einigen weiteren Würfen hat  der Raubfisch erneut zugeschnappt.

Der Köder hält so einigen Hecht-Attacken stand

Der Köder hält so einigen Hecht-Attacken stand

Auch die Qualität des Köders konnte unter Beweis gestellt werden. Selbst nach vielen Hecht-Attacken hat der Köder seinen Lauf und die Form, behalten. Wer sich den Köder dann einmal genauer anschaut, wird die Hecht-Bisse im Köder erkennen können. Auch dies ist ein für mich positiver Aspekt. Ich mag es einfach wenn man die Attacken der Fisch am Köder erkennt, ohne dass der Köder dabei komplett zerstört wird. So erkennt man auch nachträglich die vorsichtigen Bisse der Raubfische.

Fazit

Der Roller Shad von 2Catch Tackle hält was er verspricht. Top Qualität trifft auf ordentlich Aktion. Die Bisse der großen Hecht-Muttis sind nicht selten und dabei Knallhart. Und selbst die harten Bisse steckt der Köder ohne weiteres weg.

Jeder der mit größeren und schweren Ködern den Hechten nachstellt sollte unbedingt dem Roller Shad eine Chance geben. Die Hechte können nicht widerstehen.

Ein toller Köder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.