Dennis Knoll
von
am
unter , , , , , , ,
Permalink

MBFishing: MB Stint Shad und Aido Köder im Test

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Mein erster MBFishing Barsch

Mein erster MBFishing Barsch

Wer auf der Suche nach dem beliebtesten Zander-Köder ist, der wird immer wieder auf dieselben Namen stoßen. Zander Kaulies, Lieblingsköder, Keitech Easy Shiner, Fox Rage Zander Pro Shad oder aber die MBFishing Köder gehören zu den beliebtesten Gummifischen. Die Auswahl ist riesengroß.

Auch ich bin immer auf der Suche nach fängigen Gummifischen und probiere gerne neues aus. So hat mir ein Freund bei einer Niederlande-Angeltour einen MBFishing Aido Köder in die Hand gedrückt. Zuerst etwas skeptisch, habe ich den Köder in den Kanälen gefischt und mein Glück ausprobiert. Und gegen Ende des Angeltages knallte es dann auch in meiner Rute. Mein erster Ü40 Barsch dieses Jahr hat den Köder komplett inhaliert. War es dem Köder zu verdanken? Oder nur Zufall? Ich wusste es nicht aber wollte dem näher auf den Grund gehen und habe Michael Bartels, seines Zeichens Inhaber von MBFishing, eine E-Mail geschrieben. Kurze Zeit später klingelte mein Telefon und Michael bat mich darum, seine Köder ausführlich und ungeschönt zu testen. Ich solle kein Blatt vor dem Mund nehmen und genau das hatte ich auch nicht vor. Wie mir die Köder gefallen haben, wird dieser Test verraten…

Die ersten Köder sind da

Die ersten Köder sind da

Die Fängigkeit kann kein Zufall mehr sein

Einen Tag später hat bereits der Postbote geklingelt. Die Köder von MBFishing waren schon da und standen zum Testen bereit. Die nächsten 2 Tage ging es dann mit zwei Freunden ans Wasser und wir haben unser Glück versucht.

MB Stint Shad - Green Tomato

MB Stint Shad – Green Tomato

Bereits der erste Angeltag mit den MB Stint Shads war ein voller Erfolg. 2 Hechte und 4 Zander haben meine Köder attackiert und konnten gelandet werden. Die beiden Angelkollegen hingegen konnten keinen Fisch zum Landgang überreden, lediglich ein Hecht war ausgestiegen.

Ob es ein Zufall war oder die Köder wirklich so gut fangen… ich war mir noch nicht sicher. Doch der nächste Angeltag sollte Gewissheit und noch mehr Fisch bringen. Ein weiterer Hecht und 6 Zander sind mir an diesem Tag an den Haken gegangen. Und auch an diesem Tag sind die beiden Angelkollegen, mit jeweils anderen Ködern, leer ausgegangen. Und das kann kein Zufall mehr sein.

Jetzt war ich mir sicher. Die MBFishing Köder fangen!

2 Zander im Doppeldrill

Zander im Doppel Drill

Mit Boot in Amsterdam

Der Test ist aber noch nicht zu Ende. Bis jetzt hatte ich nur in bekannten Gewässern gefischt. Nun war eine Angeltour mit dem Boot in Amsterdam geplant. Ein uns völlig unbekanntes Gebiet, weshalb ich ein wenig unsicher war.

Direkt nach dem Ablegen haben wir uns auf den Weg zu einer großen Brücke gemacht, wo ich mit dem Aido und dem Stint Shad mein Glück versuchte. Und nach den ersten pelagischen Versuchen hing der erste Barsch an der Leine. Kurz gefolgt von einem weiteren Barsch. Die Sorgen im unbekannten Gebiet zu schneidern war verflogen und das Vertrauen in diese Köder stieg von Wurf zu Wurf.

Auch Barsche gab es im Doppeldrill

Auch Barsche gab es im Doppel Drill

Auf dem Weg zu weiteren Spots haben wir geschleppt und konnten ein paar weitere Barsche landen, ehe wir mit Gummifischen den Zandern nachgestellt haben. Zu Anfang lief es eher schleppend, doch dann konnten wir unsere ersten Zander ins Boot holen.

Ab diesem Moment war das Eis gebrochen. Ein Fisch folgte dem nächsten. Sowohl Zander als auch Barsche haben unsere Stint Shads und Aido Köder attackiert und die Stimmung war auf dem Höhepunkt.

Am Ende des Tages konnten wir zu zweit über 45 Fische landen. Davon über 20 Zander, wovon ich 13 Zander mit dem Stint Shad und Aido überlisten konnte. Was ein geiler Angeltag! Wenn nicht sogar der Beste.

Mit 79,5cm ganz knapp an der magischen 80er Grenze vorbei...

Mit 79,5cm ganz knapp an der magischen 80er Grenze vorbei…

In den darauf-folgenden Tagen konnte ich in den heimischen Gewässern zwar nicht mehr ganz so viele Zander und Barsche auf einmal fangen, dafür wurden die Fische immer größer.

Als Teilnehmer der Raubfischliga sind mittlerweile alle meine gefangenen Zander und Barsche den MBFishing Ködern zu verdanken.

Der erste See-Zander

Der erste See-Zander

Vor allem in den letzten Tagen und Wochen konnte ich 3 Ü70 Zander an Land ziehen. Einem der Zander fehlten sogar nur 0,5cm zur 80er Marke.

Sogar meine Freundin, die ich ausgerechnet an einem sehr schweren Angeltag das erste Mal mit zum Spinnfischen genommen hatte, fing als einzigen Fisch des Tages einen Hecht. Und was war der Köder? Der MB Aido!

Und auch meine letzten beiden Angeltouren waren erneut sehr Erfolgreich. Neben 7 Zandern war es ein 42er Barsch, wegen dem ich freudestrahlend nach Hause fahren durfte.

MB Fishing - Stint Shad & Aido im Test
Gefangen mit dem Stint Shad - Shiny Back

Gefangen mit dem Stint Shad – Shiny Back

Fazit: Ein voller Erfolg!

Verdammt, was war das ein geiler Test. Große Euphorie nach den ersten Fängen bei einem Testbericht sind nicht ungewöhnlich. Aber noch nie war ich von einem Köder so sehr begeistert. Meine Fänge sind seit diesem Köder enorm in die Höhe gestiegen und bereits über 50 Zander, viele Hechte und Barsche konnte ich überlisten. 95% der Zander wurden mit dem Stint Shad oder dem Aido gefangen. Am besten haben grünliche und grelle Dekore gefangen, die ich auch jedem mit trüben Gewässern empfehlen kann.

In Sachen Preis/Leistung spielen die Köder ganz oben mit. 4 Stint Shad kosten nur 3,19€ und 3 Aido Köder sind für nur 1,95€ zu bekommen. Im Vergleich zur Konkurrenz ist dies eine enorme Ersparnis. Bei der großen Auswahl an Farben und Dekoren ist für jeden etwas dabei.

MB Fishing im Web: www.mbfishing.de
MB Fishing bei Facebook: www.facebook.com/mbfishing.de
Veit Wilde (Team Angler): www.facebook.com/veit.wilde
John Chowns (Team Angler): www.facebook.com/pages/John-Chowns-von-Johnny-releasede/154945600527207

Lieblings Dekore:

  • Green Tomato
  • Veit Wilde Design
  • Firetiger
  • Shiny Back

3 Comments

on “MBFishing: MB Stint Shad und Aido Köder im Test
3 Comments on “MBFishing: MB Stint Shad und Aido Köder im Test
  1. Pingback: Gewinnspiel: Verlosung MB Stint Köder | Angeln mit Stil

  2. Nette Seite mit schönen Bildern,

    hätte da eine Frage an dich.
    Ich suche für die Herbsaison einen Allroundköder und wollte mal die Stinte ausprobieren. Am meistnen interessiert mich die 9cm Version.
    Wie ist der Lauf des Köders gegenüber den größeren Varianten?
    Wollte vorzugsweise auf Barsch und Hecht damit gehen.

  3. Lieber Boogey,

    bei uns werden in der Regel keine Kommentare gelöscht.
    Sie werden lediglich freigeschaltet, dass kann dann auch Mal drei Tage (wie in diesem Falle) dauern, weil auch wir Arbeiten oder unterwegs sind.
    Da brauchst du uns auch nicht direkt als „fette H..Söhne“ beschimpfen.

    Zu deiner Frage:
    Ich fische fast nur die 90mm/9cm Varianten auf Barsch, Hecht und Zander. Das ganze Jahr über. Der Lauf ist typisch für einen Schaufelschwanz, jedoch ein recht feiner und nicht zu grober Lauf. Ich denke der Stint könnte noch als „Low-Action Shad“ durchgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.